Politik

Der "Adel" will Nichts von Vollgeld wissen

Wir sagen doch nicht den Ast ab den andere für uns stützen?

Der Bundesrat und das Parlament will grundsätzlich Nichts von der Vollgeldinitiative wissen. Über die Initiative wurde nicht gesprochen sondern nur Scheinargumente weshalb dass selbst Bundesräten nicht passt. Während das SRF sogar inmitten der Abstimmung um die NoBillag Initiative noch die Geldschöpfung falsch darstellt und diese Darstellung auch noch verteidigt. Können Sie auf eine solche Schweiz stolz sein?

Im Gespräch mit dem internationalem Finanzexperte Harry J. Heutschi

"Reformen sind nötig, aber nicht solche"

Der Mann welcher den Milliarden schweren AHV Betrug am Volk aufgedeckt hat, erklärt weswegen es keine realistischen Gründe gibt der vergangenen und aktuellen Politik der Schweizer Landesregierung zu Vertrauen. Während die Politikdarsteller mit immer dreisteren Abstimmungsversuchen mehr aus den Menschen herauspressen wollen, erklärt Herr Heutschi direkt was Sache ist.

No Billag und weiter?

Ohne Vertrauen braucht es Kontrolle

Bald darf das Schweizer Volk über die NoBillag Initaitve Abstimmen. Der Knackpunkt dürfte sein, dass das SRG unter dem Schutz der abgepressten Gebühren des Volkes, sich niemals um das Vertrauen oder der Glaubwürdigkeit der Zuschauer bemühen oder Gedanken machen musste. Das Geld floss immer so oder so und die Ombuds-Stelle ist, wie man in der Arena Sendung von Dr. Daniele Ganser gesehen hat, nur zur Dekoration da. Abstimmung hin oder her. Wenn es nicht umgesetzt wird, tja was dann meine sehr verehrten Damen & Herren?

Die Volksabstimmung über die Altersvorsorge 2020 am 24. September 2017

Nach der "Reform" ist vor der "Reform".

Einige Politikdarsteller haben offensichtlich kein Interesse Herausforderungen an der Wurzel zu begegnen. Viel lieber pressen Sie aus Ihrem eigenen Volk mehr heraus bis Nichts mehr übrig ist. Die Politik in der Schweiz verkommt weiter zu einem dreckigen Spiel welches elegant überspielt wird.